Jazz an einem Sommerabend

Jazz an einem Sommerabend
Burg Linn, Krefeld Samstag, 21. August 2021 – 19 Uhr, Einlass 18:30 Uhr
AK: 38 €/erm. 25 € // VVK: 32 €, erm. 21,- € je zzgl. Gebühr // JKK 19 €

40-jahre-jazzklub-krefeld

Tickets

Abendkasse: 38 €, Erm.* 25 €
Vorverkauf: 32 €, Erm.* 21 € je zzgl. Gebühr
* Für U27 In Ausbildung oder Inhaber Krefeldpass
Jazzklub-Mitglieder: 19 €

Behinderte Menschen mit Merkzeichen „B“ im SB-Ausweis wenden Sie sich bitte an info@jazzklub-krefeld.de. Der Behinderte zahlt normalen Eintrittspreis; die Begleitperson erhält ein kostenloses Ticket.

Tickets gibt es…

online im JKK Ticketshop bei TicketPay und in Krefeld bei:

  • der andere Buchladen, Dionysiusstr. 7 und
  • Jazzkeller Krefeld, Lohstr. 92

Bitte wenn eben möglich den VVK nutzen. Die Erfassung von Name, Anschrift, Tel./Mail für jeden einzelnen Platz verzögert massiv den Ticketverkauf an der Abendkasse!

Jazz an einem Sommerabend kann jetzt doch fast wie in den Vorjahren gewohnt stattfinden.

Ab dem 20. August gilt die neue CoronaSchVO NRW, die heute (17.08.21) veröffentlicht wurde. Die neuen Vorschriften:

  • Zutritt nur für Genesene, voll Geimpfte oder aktuell Getestete Personen!

Getestet = (Schnelltest < 48 h mit Nachweis)

  • Maskenpflicht nur in allen Warteschlangen (z.B. Eingang, Catering, Getränkeausgabe, Toiletten)
  • wir empfehlen Masken auf dem ganzen Konzertgelände zu tragen (nicht verpflichtend)

Die besondere Rückverfolgbarkeit bleibt (Name, Adresse, Mail oder Tel mit Platz-Nr.) 

Auf dem Konzertgelände ist ein Einbahnstraßen-System (Kreisverkehr) eingerichtet und der Einlass erfolgt ausschließlich über den Zugang vom Andreasmarkt.

Übersicht Konzertgelände mit Bestuhlungsplan und Platzverteilung auf dem Rasen

Wichtige Hinweise:

Die komplette Veranstaltung wird audio/visuell mitgeschnitten. Weitere Kameras, ggf. auch eine Drohne, werden für eine Dokumentation/Making-of von Jazz an einem Sommerabend eingesetzt.

Ohne GGG-Nachweis verliert das Ticket seine Gültigkeit. Der Ticketpreis wird nicht erstattet.

Absage, Unterbrechung oder Abbruch der Veranstaltung

„Jazz an einem Sommerabend“ ist eine Open Air Veranstaltung und wird bei jedem Wetter durchgeführt. Witterungsumstände, die Gefahr für Leib, Leben oder Gesundheit für Besucher, Künstler oder Personal darstellen oder ernsthaft befürchten lassen, können zu einer zeitweisen Unterbrechung oder Abbruch von „Jazz an einem Sommerabend“ führen. Bei zeitweiser Unterbrechung des Konzerts besteht kein Rückvergütungs- oder Schadensersatzanspruch.

Ein Anspruch auf Erstattung des Eintrittspreises (Nennwert ohne VVK-Gebühr) innerhalb von 2 Monaten besteht, wenn die Veranstaltung während der Auftritte der ersten beiden Bands  aufgrund Blitzeinschlag, Sturm, Hagel (> 5 mm) oder Überschwemmung abgebrochen oder aufgrund dieser Wetterbedingungen (die Aufbau- und Vorbereitungsarbeiten waren nicht ohne Gefährdung Beteiligter möglich) abgesagt wird. Die Rückvergütung erfolgt über die jeweilige VVK-Stelle. Ein Schadensersatzanspruch besteht in keinem Falle.

Höhere Gewalt, behördlicher Anordnung oder gerichtlicher Entscheidung

Eine Absage oder Abbruch von „Jazz an einem Sommerabend“ kann aus sonstigen Gründen höherer Gewalt, aufgrund behördlicher Anordnung oder gerichtlicher Entscheidung erfolgen. Hier besteht kein Rückvergütungs- oder Schadensersatzanspruch, es sei denn, der Veranstalter hat bei der Organisation vorsätzlich fehlerhaft oder grobfahrlässig gehandelt.